Szabolcs Horváth

Szabolcs beschreibt, welchen schrecklichen Effekt eine rechtsextreme Demonstration im Jahre 2012 auf seine Familie und auf die Roma-Gemeinschaft in Ungarn hatte.

Abspielen

Mehr über Szabolcs

Szabolcs war einer von vielen aus der Roma-Gemeinschaft, die vom rechtsextremen Anti-Roma Marsch, in seinem Heimatort in Devecser, in Ungarn, betroffen waren. Auch seine Freundschaften mit nicht-Roma Einheimischen wurden negativ beeinflusst. Früher feierten sie Geburtstage und spielten gemeinsam Fußball, doch an diesem Tag waren viele Freunde von Szabolcs Teil des rechtsextremen Marsches. Die Demonstration verursachte so viel Angst, dass viele – darunter auch Kinder – psychologische Behandlung brauchten. Szabolcs hat drei Söhne und ist seit 20 Jahren im Gebrauchtwarenhandel tätig.

Wenn dir seine Geschichte gefällt, teile sie mit der Welt